WISSEN FÜR MORGEN
Das  Rhein-Neckar Fernsehen (RNF) produziert in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Sendereihe "Wissen für Morgen".
Willkommen in der Welt der Grundlagenforschung.
Willkommen bei „Wissen für Morgen“, dem Forschungsmagazin bei RNF. Wir begleiten das DLR mit einer eigenen Sendung zur Grundlagenforschung. Die Sendung berichtet in spannenden Reportagen mehrmals pro Woche über neue Projekte aus allen Bereichen des DLR.
SENDETERMINE (jeweils 15 Minuten)
MO 18:30 Uhr  -  MI 00:30 Uhr  -  FR 21:45 Uhr  -  SO 00:30 Uhr
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt.
Seine umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr und Digitalisierung sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.
Über die eigene Forschung hinaus ist das DLR als Raumfahrtagentur im Auftrag der Bundesregierung für die Planung und Umsetzung der deutschen Raumfahrtaktivitäten zuständig. Zudem fungiert das DLR als Dachorganisation für den national größten Projektträger.
Die Mission des DLR umfasst die Erforschung von Erde und Sonnensystem und die Forschung für den Erhalt der Umwelt. Dazu zählt die Entwicklung umweltverträglicher Technologien für die Energieversorgung und die Mobilität von morgen sowie für Kommunikation und Sicherheit. Das Forschungsportfolio des DLR reicht von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklung von Produkten für morgen. So trägt das im DLR gewonnene wissenschaftliche und technische Know-how zur Stärkung des Industrie- und Technologiestandorts Deutschland bei. Das DLR betreibt Großforschungsanlagen für eigene Projekte sowie als Dienstleistung für Kunden und Partner. Darüber hinaus fördert das DLR den wissenschaftlichen Nachwuchs, betreibt kompetente Politikberatung und ist eine treibende Kraft in den Regionen seiner Standorte.
DIE PRODUKTION
RNF übernimmt die Produktion aller Moderationen in Text und Bild-/Tonaufnahme an einer passenden Location.
Bei dem halbtägigen Dreh werden die Anmoderationen für mehrere Ausgaben vorproduziert. Regelmäßig wird die Sendung an einem RNF Schnittplatz konfiguriert und ausgespielt.

Die RNF-Projektleitung übernimmt die Gesamtkoordination in Abstimmung mit Andreas Schütz, Leiter Media Relations DLR.
Rhein-Neckar Fernsehen stellt die Sendeplätze inklusive der Sendetechnik und Programmkommunikation zur Verfügung.
​​​
Die Moderatoren der Sendung
Benjamin Heinrich und Karsten Schwanke
TRAILER ZUR SENDUNG
DEMO-SENDUNG
​​​​​​​DIE THEMEN "Staffel 1"
- ICARUS – Tierbeobachtung aus dem Weltall
- Im Einsatz für die Umwelt – Die DLR Forschungsflotte
- Ohne Pilot unterwegs – Die Vision einer Transportdrohne
- Operation MASCOT - Auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens
- Fernab der Heimat - Die Deutsche Antarktis-Station GARS O´Higgins
- Vom Fliegen und Flattern – Die Wissenschaft der Aerolastik
- Nützliche Drohnen Unterstützung im Krisen – und Katastrophenfall
- Sicherheit für Flüge – Echtzeit-Vorhersagen vor Wettergefahren
- Die Numerische Simulation - Flugzeugentwicklung der Zukunft
- Programm SOFIA - Lehrer starten mit fliegendem Observatorium in die Stratosphäre
----------
DIE THEMEN "Staffel 2"
- Der Forschungsflughafen am DLR-Standort Braunschweig
- Barrierefrei reisen mit einer App
- Mehr Sicherheit am Bahnübergang
- Parabelflüge mit dem A310
- Wie funktioniert ein Raumanzug?
- STERN – Studentische Experimentalraketen
- Langsamer, leiser, leichter: Luftfahrtforschungsprojekt HINVA
- Forschung im Weltall für die Erde – Das DLR in Bremen
- Wunderbare Erde - Mit Alexander Gerst in der Cupola
----------
DIE THEMEN "DLR_next mit Karsten Schwanke"
- Sind Zeitreisen möglich?
- Warum herrscht auf der ISS Schwerelosigkeit?
- Was ist dran am Klimawandel?
- Gibt es UFOs?
- Waren Astronauten auf dem Mond?
IHR ANSPRECHPARTNER BEI RNF
Andreas Etzold  -  sendeleitung@rnf.de  -  0621-392 2718
Senden
Thank you!
Empfang RNF (Full HD)
Das 24h-Programm von RNF ist in allen Kabelnetzen der Metropolregion Rhein-Neckar frei empfangbar - auch bundesweit über das IPTV-Angebot der Telekom („Magenta Zuhause“). Der RNF-Livestream ist wie folgt abrufbar: Satellit Astra und DVB-T2 (Kanal „Lokal TV“), im Web über www.rnf.de, auf allen Smartphones und Tablets (RNF App), in TV-Sticks und Boxen von Amazon FireTV, Apple TV und auf Smart TV´s der Marken Samsung, Sharp, Philips und Sony (RNF App).